Wichtige „Corona-Regeln“ im Kindergarten
Mai 2022


Testpflicht fällt weg


Das Land stellt aber weiterhin 3 Tests pro Woche kostenlos zur Verfügung. Wer möchte, kann sich die Tests kostenlos im Kindergarten abholen



Quarantäneplicht der Kontaktpersonen fällt weg

Sollten im Haushalt unserer Kindergartenkinder positiv getestete Kontaktpersonen leben, wird empfohlen die Kinder ebenfalls zu Hause zu lassen. Ist dies nicht möglich, bitten wir die Eltern, die Kinder so lange täglich zu testen, die Tests können kostenlos im Kindergarten abgeholt werden.



Was ist bei einem positiven Schnelltest zu tun?

Das Kind muss ab dem Zeitpunkt zu Hause bleiben und Sie müssen uns im Kindergarten sofort informieren. Der Schnelltest sollte noch in einem offiziellen Testzentrum abgesichert werden – aber auf jeden Fall müssen Sie sich bei Haus- oder Kinderarzt melden und Ihr Kind muss einen PCR Test machen.



Betreten des Kindergartens durch Eltern:

Der Kindergarten darf
– gilt auch für unsere Eltern – nur unter mit einer FFP2 Maske betreten werden.
Außerdem gelten weiterhin die Hygieneregeln. Das gilt auch für die Eingewöhnung neuer Kinder.



Mund-Nasen-Bedeckung:

Im gesamten Gebäude des Kindergartens besteht die Pflicht eine FFP2 Maske zu tragen.



Bringen und Abholen

Die Eltern geben ihre Kinder an der Eingangstür ab. Dort werden die Kinder auch wieder in Empfang genommen. Dabei halten Eltern und Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Abstand zu einander, es besteht draußen keine Maskenpflicht mehr.



Elterngespräche

Entwicklungs- und Elterngespräche sind ebenfalls möglich. Auch hier gilt:
Tragen einer FFP2 Maske + Einhalten der Hygieneregeln



Betreten des Kindergartens ist für alle weiteren Externen (Hausmeister, Therapeuten, Handwerker etc.) unter folgenden Bedingungen möglich:

Tragen einer FFP2 Maske + Einhalten der Hygieneregeln



Die Hygieneregeln:

Alle Erwachsenen halten den Abstand von mindestens 1,5 Metern ein + Hände gründlich waschen + Beim Husten und Niesen: wegdrehen – in die Armbeuge



Unabhängig von diesen Regelungen gilt selbstverständlich unverändert, dass kranke Kinder zu Hause versorgt werden müssen und nicht in die Einrichtung gebracht werden dürfen!

Sollten Sie sich unsicher sein, fragen Sie vorsichtshalber lieber bei Kinder- bzw. Hausarzt nach.


Sollten Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an!